Die U23-WM 2017 in Plovdiv ist eröffnet!

(19.07.2017 - 10:42 Uhr)

Am gestrigen 18.07.2017 wurden die diesjährigen U23-Weltmeiserschaften der Ruderer im bulgarischen Plovdiv feierlich eröffnet. Die Bregenzerin Sarah Reimann ist mit ihrer Linzer Partnerin Miriam Kranzlmüller ab Donnerstag, den 20.07.2017 im Einsatz.

Ankunft bei der...

... WM-Strecke in Plovdiv

Die erste Trainingseinheit...

... in Bulgarien

Team Austria bei der...

... Eröffnungszeremonie

Der Wiking-2x mit Coach

Nach einer intensiven Vorbereitung in den Wochen nach der erfolgreichen WM-Qualifikation (Trainingslager der U23-Nationalmannschaft in Völkermarkt 1. - 8. Juli, gemeinsames Training in Linz/Ottensheim 11. - 16. Juli) wird es für Miriam und Sarah nun endlich ernst.

 

Das gesamte U23-Rowing Team Austria reiste am Montag (17. Juli) nach Bulgarien und absolvierte bereits die ersten Trainingseinheiten auf der Wettkampfstrecke, einer künstlich angelegten Ruder- und Kanu-Anlage. Wider Erwarten waren die Temperaturen (vorerst) recht angenehm, nämlich deutlich kühler als die erwarteten über 30°C. Gestern am Abend erfolgte dann im Amphitheater von Philippopolis (dem heutigen Plovdiv) die Eröffnungszeremonie dieser U23-WM, an der über 800 Athleten aus 53 Nationen teilnehmen.

 

Die ersten Vorläufe beginnen heute am Nachmittag (19.07.2017). Für den „Wiking-Doppelzweier“ (Wiking Linz/Wiking Bregenz) Miriam und Sarah geht es ab Donnerstag los – dann starten sie nämlich um 09:35 Uhr im 3. Vorlauf des U23-Frauen-Doppelzweiers gegen die Boote aus Russland, Kroatien und Litauen. Bei 14 startenden Booten in dieser Bootsklasse steigen jeweils die schnellsten 3 Boote der 3 Vorläufe direkt ins samstägige Semifinale auf, die restlichen Boote müssen in den Hoffnungslauf am Freitag, wo wieder die 3 schnellsten Boote das Dutzend der Semifinalteilnehmer komplettieren, während der Rest am Samstag das Finale C bestreiten wird.

 

 

Das gesamte Team Austria:

Leichtgewichts-Frauen-Einer: Anja Manoutschehri (Albatros Kagenfurt); Trainer: Thomas Kornhoff (Albatros Klagenfurt)

Leichtgewichts-Männer-Einer: Jakob Zwölfer (STAW); Trainer: Aram Lemmerer (STAW)

Leichtgewichts-Frauen-Doppelvierer: Laura Arndorfer, Louisa Altenhuber, Petra Kaudelka (alle LIA Wien), Valentina Tollinger (Möve Salzburg); Trainer: Roman Arndorfer (LIA Wien)

Männer-Einer: Lukas Reim (Möve Salzburg); Trainer: Mario Reim

Frauen-Doppelzweier: Miriam Kranzlmüller (Wiking Linz), Sarah Reimann (Wiking Bregenz); Trainer: Thomas Böhler (Wiking Bregenz)

Männer-Zweier ohne: Florian Walk (STAW), Maximilian Kohlmayr (Albatros Klagenfurt); Trainer: Wolfgang Sigl (ÖRV)

Männer-Vierer ohne: Ferdinand Querfeld, Rudolph Querfeld, Christoph Seifriedsberger (alle LIA Wien), Gabriel Hohensasser (RV Villach); Trainer: Wolfgang Sigl (ÖRV)

Leichtgewichts-Männer-Doppelvierer: Rainer Kepplinger, Julian Schöberl (beide WSV Ottensheim), Julian Brabec (Ausseerland), Sebastian Kabas (Friesen Wien); Trainer: Fabio Becker (ÖRV)

Männer-Doppelvierer: Maximilian Rachbauer, David Neubauer (beide WSV Ottensheim), Jörg Auerbach (Ausseerland), Bruno Bachmair (LIA Wien); Trainer: Christoph Engl (ÖRV)

Der RV Wiking Bregenz wünscht dem gesamten Rowing Team Austria viel Erfolg!

<- Zurück zu: Home



RV Wiking Bregenz - Am Strandweg 40 - 6900 Bregenz