Kurzstreckenregatta in Bad Waldsee 2018

(13.10.2018 - 00:08 Uhr)

Die Kurzstreckenregatta in Bad Waldsee, die "Heimregatta" für den RV Wiking Bregenz, fand dieses Jahr am 22. und 23. September, also am gleichen Wochenende wie die ÖM statt - der RV Wiking war daher nur mit einer Mini-Mannschaft in Bad Waldsee vertreten.

Abfahrt vom RV Wiking war am Samstag Morgen um 8 Uhr. In Waldsee angekommen wurden gleich die Boote abgeladen und aufmontiert, während die Betreuer Florian Bischof und Gernot Längle krankheitsbedingte Abmeldungen und Nachmeldungen durchführten. Unter anderem musste wegen der Erkrankung von Anna Fröwis auch der Bregenzer Frauen-Doppelvierer (Julia Hagspiel, Caroline Zlimnig, Chiara Biasi, Anna Fröwis) abgemeldet werden, da keine Ersatzfrau für Anna aufgetrieben werden konnte. Abgemeldet werden musste auch Saskia Dueler, die im Juniorinnen B-Einer am Start gewesen wäre. Nach dem Aufmontieren der Boote stärkte sich die Mannschaft erst einmal mit den traditionellen Spätzle mit Soße des RV Waldsee.

Im Laufe des Samstags wurde der Wind immer stärker, sodass nicht nur unsere Schülerin Veronika Kaizler, sondern auch die Bregenzer Frauen kämpfen mussten ihre Boote in den Bahnen zu halten. Mit dabei waren mit den beiden Birgits (Zlimnig und Hagspiel) auch zwei Vertreterinnen des Bregenzer "Fanclubs" und sorgten für lautstarke Unterstützung für die Mannschaft. Am Abend wurden die Boote gesichert, danach trat die Mannschaft die Heimreise an.

Am Sonntag erfolgte die Anreise noch früher als am Sonntag - Abfahrt war schon um 7 Uhr. Die Anreise war etwas turbulent, da der Leih-Minibus irgendwie komisch zu fahren war - schließlich stellte sich heraus, dass die Schrauben eines Vorderrades nicht festgzogen waren... glücklicherweise fand sich gleich in der Nähe eine Werkstatt, wo das Problem behoben werden konnte.

Der Sonntag verlief recht ruhig, Sonnenschein wechselte sich immer wieder mit Wolken und kaltem Wind. Nach dem Abmontieren und Aufladen der Boote konnte kurz nach 16 Uhr die Heimreise angetreten werden.

 

Zu den Ergebnissen:

Im Juniorinnen B-Einer der Leistungsgruppe III erreichte Madlyn Koch sowohl am Samstag als auch am Sonntag jeweils den 3. Rang.

Julia Hagspiel war nur am Samstag in Waldsee dabei - im Frauen A-Einer holte sie den 2. Rang, gemeinsam mit Caroline Zlimnig gab es im Frauen A-Doppelzweier den 4. Platz. Am Sonntag war Caroline dann quasi statt Julia im Frauen A-Einer am Start und holte den 4. Rang.

Chiara Biasi startete an beiden Tagen im Juniorinnen A-Einer der Leistungsgruppe III und belegte am Samstag den 3. Rang. Am Sonntag konnte sie ihre Abteilung dieses Rennens gewinnen - sie holte damit ihren ersten Sieg (und ist somit nicht mehr in der Leistungsgruppe III startberechtigt) und gleichzeitig auch den einzigen Sieg des RV Wiking in diesem Jahr in Bad Waldsee.

Die jüngste Sportlerin des RV Wiking in Waldsee war Veronika Kaizler, die an beiden Tagen im Schülerinnen-Einer der Leistungsgruppe III auf dem 4. Platz landete.

<- Zurück zu: Alle News



RV Wiking Bregenz - Am Strandweg 40 - 6900 Bregenz