Masters

Der Begriff Masters ist vielen Menschen aus anderen Sportarten geläufig. Aus dem Englischen übersetzt bedeutet er “Turnier von besonderer Wertigkeit”, aber auch “Meister” bzw. “Meisterin”. Es lässt sich also schon erahnen, dass es beim Mastersrudern um Wettkampf geht. Ein dem entsprechend anspruchsvolles Training, welches hauptsächlich auf Kraftausdauer und die richtige Technik fokussiert, ist die Voraussetzung, um sowohl bei der Standard Wettkampf Strecke über 1000 m, bei Sprintregatten über 350m/500 m oder bei Langstrecken Regatten über mehrere Kilometer nicht nur durchzuhalten, sondern auch zu gewinnen. 

In das Masters Rudern kann man ab dem 27. Lebensjahr einsteigen. Für chancengleiche Wertungen gibt es festgelegte Altersklassen, bei Mannschaften zählt der Altersdurchschnitt. Starten mehrere Altersklassen im gleichen Rennen, wird den höheren Kategorien ein zeitlicher Vorsprung eingeräumt, der entweder beim Start oder im Ziel angerechnet bzw. Abgezogen wird.

A. Mindestalter: 27 Jahre
B. Durchschnittsalter: 36 Jahre oder mehr
C. Durchschnittsalter: 43 Jahre oder mehr
D. Durchschnittsalter: 50 Jahre oder mehr
E. Durchschnittsalter: 55 Jahre oder mehr
F. Durchschnittsalter: 60 Jahre oder mehr
G. Durchschnittsalter: 65 Jahre oder mehr
H. Durchschnittsalter: 70 Jahre oder mehr
I. Durchschnittsalter: 75 Jahre oder mehr
J. Durchschnittsalter: 80 Jahre oder mehr
K. Durchschnittsalter: 83 Jahre oder mehr
L. Durchschnittsalter: 86 Jahre oder mehr
M. Durchschnittsalter: 89 Jahre oder mehr

Beim Mastersrudern steht nicht nur die persönliche Gesundheit, Fitness und Leistungsfähigkeit bis ins hohe Alter im Vordergrund, ebenso zählen die sozialen Komponenten des Teamsports Rudern. Länderübergreifende Fahrgemeinschaften während Regatten sind üblich und es entstehen langjährige Freundschaften. Weiters sind “Mixed” Boote möglich, wobei zumindest die Hälfte der Ruderer aus Frauen bestehen muss.


Meisterschaften und Kurzstrecken Regatten

Wichtige nationale Events während dem Ruderjahr sind im Jänner die Indoor Meisterschaft, bei der am Ruderergometer in den jeweiligen Alterskategorien der Erfolg des Wintertrainings getestet wird.

Die österreichische Masters Meisterschaft über 1000 m, bei der in der jeweiligen Bootskategorie die österreichischen Meister/innen ermittelt werden, findet an unterschiedlichen Austragungsorten statt und stellt den Höhepunkt der nationalen Wettkampfsaison auf dem Wasser dar.

Ein Highlight ist die Euro Masters Regatta, ebenso über 1000 m, auf der ehemaligen Olympiastrecke von 1972 in München-Oberschleißheim. Diese zählt Teilnehmer vorwiegend aus Europa und wird seit kurzem jährlich ausgetragen.

Das größte Masters Event weltweit ist die FISA World Rowing Masters Regatta, welche jährlich abwechselnd innerhalb und außerhalb von Europa stattfindet. Es wird eine Strecke von 1000 m gerudert. Bei dieser Großveranstaltung wurden schon bis zu 6000 aus aller Welt stammende Teilnehmer gezählt, welche unter anderem aus Australien, China und USA keinen Aufwand scheuen, um bei diesen Events teilzunehmen.


Langstrecken Regatten

Bekannte und beliebte Langstrecken Regatten in Österreich sind die Rose vom Wörthersee für Einer und das blaue Band vom Wörthersee mit jeweils 16 km, die Early Bird Regatta am Attersee mit 19 km für Einer und die 10/20 km vom Wolfgangsee für verschiedene Bootsklassen. 

Außerhalb Österreichs werden das Inn River Race in Passau mit 5,5 km auf dem aufgestauten Inn und der Voralpencup gerne von unseren Langstrecken Spezialisten besucht. Der bayrische Voralpenvierer besteht aus fünf Rennen über eine Strecke zwischen sechs und 18 km.

Auch die Voga Longa mit 30 km in Venedig war schon Ziel unserer erfolgreichen Masters Sportler, ebenso andere Rennen über die Marathon Distanz von gut 42 km.

 


Das Mastersrudern erfreut sich mit zunehmendem Maße großer Beliebtheit. Dies spiegelt sich an den Teilnehmerzahlen von nationalen und internationalen Masters Regatten, aber auch an vereinsinternen steigenden Mitgliederzahlen wider. Die persönliche Gesundheit und Fitness sind sicherlich Gründe dafür, die vielseitigen Möglichkeiten und unterschiedlichen Regatten, die Geselligkeit oder auch die Möglichkeit, dass man im Erwachsenenalter in diese Sportart einsteigen und erfolgreich sein kann, sind Aspekte, welche das Masters Rudern attraktiv machen.

Quellen:

http://www.rudern.at/rudersport/mastersrudern/
https://www.wrmr2020.com/masters-rudern/