Berichte

Ein Sieg und zwei vierte Plätze beim Bundesschulruderfinale in Wien

Am 14.06.2013 fanden die Bundesmeisterschaften im Schulrudern in Wien statt. Alle Sieger der Landesmeisterschaften der einzelnen Bundesländer traten hier gegeneinander an. So nahmen unter der fachkundigen Leitung von Anja Floriani auch drei Mannschaften unseres Vereins teil, die in Renngemeinschaften BG Blumenstraße / BG Gallusstraße bei strahlendem Sonnenschein gute Ergebnisse mit nach Hause nehmen konnten.

Im ersten Rennen, Schüler-Doppelvierer mit St. Gig Art. C Jahrgang 1999 und jünger, konnten Matteo Nussbaumer, Anton von Pappenheim, Matheo Schneider, Frederick Sams und Stm. Konstantin Piskaty den leider undankbaren vierten Platz errudern und wurden überdies nach einer eigentlich klaren Entscheidung fälschlicherweise als fünfte gewertet. Eigentlich schade, dass der Wettkampf für die junge Mannschaft, die sich eifrig auf dieses Rennen vorbereitet hatte, dadurch einen etwas schalen Beigeschmack bekam.

 

Auch der Schülerinnen-Doppelvierer mit St. Gig Art. C Jahrgang 1999 und jünger mit Anna Sophia Fröwis, Paula Zimmermann, Fiona Krammer, Katharina Marte und Stf. Beatrice Jäger musste sich mit dem ungeliebten 4. Platz und damit Blech zufrieden geben.

 

Sehr erfreulich war allerdings das Rennen im Schüler-Doppelzweier Jahrgang 1997/98. Marc Bösch konnte gemeinsam mit seinem Kollegen Johannes Gächter überlegen den Sieg errudern. Damit konnte Johannes, der diesen Bewerb bereits im Vorjahr (mit anderem Partner) gewonnen hatte, seinen Titel erfolgreich verteidigen.

 

WRV_Bundesschulfinale_Ergebnis_2013.pdf

19.06.2013, Trainer

Zurück zur Übersicht