Berichte

Siege für Simon und Daniel bei der 81. Kärntner Ruderregatta

Am 25. und 26. Mai fand in Klagenfurt auf dem Wörthersee die traditionelle Kärntner Ruderregatta statt - für den RV Wiking Bregenz mit dabei waren Simon Büchele und Daniel Natter. Beide feierten an Samstag und Sonntag je einen Sieg, somit kann der Bestand der Siegerwimpel am Wiking-Fahnenmast um 4 erweitert werden.

Daniel Natter startete an beiden Tagen sowohl im Männer-Doppelzweier als auch im Männer-Einer. Im Doppelzweier startete er nicht mit seinem Partner der letzten beiden Jahre Timon Gruber, der noch an einer langwierigen Verletzung laboriert, sondern mit Mark Richter von Albatros Klagenfurt. Die beiden siegten am Samstag und Sonntag souverän mit 5 bzw. 6 Sekunen Vorsprung auf das Duo Farkas/Pilz vom Wiener Ruderclub Pirat.

Obwohl ihm im Einer durch eine Panne sein gewohntes Boot nicht zur Verfügung stand und er in einem geliehenen Boot rudern musste, qualifizierte sich Daniel mit einem zweiten Platz hinter dem Salzburger Valentin Hinterstoisser im Samstag-Rennen für das A-Finale am Sonntag. Dort kam es zu einem wahren Hundertstel-Krimi. Eindeutig an erster Stelle kam der Italiener Matteo Romano, knapp 4 Sekunden dahinter 3 Boote innerhalb einer halben Sekunde. Daniel erreichte den 3. Rang, nur eine zehntel Sekunde hinter dem Salzburger Robert Wöhrer. 35 hundertstel Sekunden hinter Daniel kam der Sieger seines Samstag-Rennens Valentin Hinterstoisser als vierter ins Ziel.

Somit kann Daniel zufrieden auf dieses Rennwochenende zurückschauen - nach den gezeigten guten Leistungen wird er bei der Qualifikationsregatta für die U23-WM in Ottensheim Ende Juli, welche ebenfalls in Ottensheim stattfindet (21. - 23. Juni), sein Glück im Einer versuchen.

Unser zweiter Eliteruderer Simon Büchele war im Männer Doppelvierer mit dem bereits im April gebildeten ÖRV-U23-Boot (Renngemeinschaft RV Villach/WSV Dürnstein/Wiking Bregenz mit Hirtzberger/Santer/Strassegger/Büchele) am Start. Leider hatten sie an beiden Tagen mit dem italienischen Vereinsboot von Canottieri Timavo Monfalcone nur einen Gegner, gewannen jedoch beide Rennen überlegen.

Was diese Siege wert sind, wird man bereits bei der Internationalen Regatta in Bled (Slowenien) am 15./16. Juni sehen, wo Simon und seine 3 Mannschaftskollegen höchstwahrscheinlich mehr Gegner haben werden. Auch Daniel wird in Bled am Start sein.

Gratulation an die beiden für ihre insgesamt 4 Siege und alles Gute für Bled!

 

130525_Results-Saturday_Klagenfurt.pdf

130526_Results-Sunday_Klagenfurt.pdf

03.06.2013, Trainer

Zurück zur Übersicht