Berichte

Offizieller Beginn der österreichischen Regattasaison 2021 am 29./30. Mai

Mit der EUROW International Regatta in Ottensheim steht am kommenden Wochenende die erste österreichische Regatta in dieser zweiten durch das Coronavirus beeinträchtigen Saison auf dem Programm.

Das heißt jedoch nicht, dass bisher noch gar keine Wettkämpfe stattgefunden haben. V.a. der erst im Jänner neugebildete Bregenzer Juniorinnen-Zweier ohne mit den Schwestern Chiara und Saskia Dueler konnte in ÖRV-internen Standortbestimmungen schon ansehnliche Leistungen zeigen. Bei einer ÖRV-internen Langstreckenregatta in Ottensheim am 20. März war dieses Boot (nach witterungsbedingt erst ca. 10 Trainingseinheiten) zum ersten Mal am Start und hatte gegen die einzigen Gegnerinnen in dieser Bootsklasse aus Linz noch deutlich das Nachsehen. Ein paar Wochen und Trainingseinheiten später lief es beim ÖRV-internen Kleinboottest über 2000 m am 17./18. April von Rennen zu Rennen besser, schließlich konnten Chiara und Saskia das Finale gewinnen. Daraufhin wurde für das letzte Rennen an diesem Wochenende aus diesen beiden Zweiern aus Bregenz und Linz ein Vierer ohne gebildet, der sich recht gut schlug. Bei einem Duell der beiden Zweier über 1000 m am 1. Mai hatten die Bregenzerinnen wieder die Bugspitze vorn, während sich eine Woche später am 8. Mai bei einem weiteren ÖRV-internen Rennen (wieder über die Standarddistanz 2000 m) die Linzerinnen recht deutlich durchsetzen konnten; am nächsten Tag wurde wieder der Vierer in einem Rennen gegen andere ÖRV-Hoffnungsträger gerudert. Ziel ist es nun, entweder im Zweier oder gemeinsam mit den Linzerinnen Greta Hader und Sophie Danninger im Vierer die Qualifikation für den diesjährigen Coupe de la Jeunesse, der Anfang August in Ottensheim stattfinden soll, zu schaffen. Welche der beiden Bootsklassen es sein wird, soll sich am Wochenende bei der EUROW entscheiden. Chiara und Saskia werden an beiden Tagen im Juniorinnen A-Zweier ohne und am Sonntag auch im Juniorinnen A-Vierer ohne am Start sein.

Bei den gleichaltrigen Burschen (Junioren A = Jahrgang 2003/04) werden Fabian Kienreich, der auch bereits bei der Langstreckenregatta im März dabei war, und Dominik Reimann sowohl das Rennen im Einer als auch gemeinsam jenes im Doppelzweier in Angriff nehmen.

Eine Altersklasse darunter, bei den Junioren B (Jahrgang 2005/06) geht es für die vier Burschen des neuformierten Bregenzer Doppelvierers mit Oliver Siegl/Laurin Natter/Lino Hepberger/Elias Mangold v.a. darum, erste Rennerfahrung zu sammeln.

26.05.2021, Trainer









Zurück zur Übersicht