Berichte

Indoor-ÖM 2022 (wieder virtuell)

Wie bereits im Vorjahr fand auch heuer die "Indoor" virtuell statt - die Teilnehmer ruderten ihre jeweilige Wettkampfdistanz zur festgesetzten Wettkampfzeit auf einem Ergometer zu Hause bzw. im jeweiligen Verein. Wettkampftag war der 29.01.2022.

Um in die Ergebnisliste aufgenommen zu werden, musste entweder das Ende des jeweiligen Rennens gefilmt und an das Organisationsteam übermittelt oder die geruderte Zeit von einem Schiedsrichter vor Ort bestätigt werden. Für den RV Wiking Bregenz waren heuer 2 Starterinnen in der Frauen-Eliteklasse und 1 Starter in der Junioren A-Klasse (17/18jährige) am Start. Neu war dieses Jahr, dass es erstmals auch für die Breitensportler in den Masters-Klassen (30 Jahre und älter) um ÖM-Medaillen ging.

Frauen (Wettkampfdistanz 2000m):

Chiara und Saskia Dueler haben von letztem Jahr auf heuer den schweren Sprung von der Juniorinnen in die U23- bzw., da es diese bei der Indoor nicht gibt, in die Eliteklasse gemacht. In dieser waren die beiden, die erst im Dezember 18 Jahre alt geworden sind, wohl zwei der jüngsten und mit einem Körpergewicht, das gerade ein bisschen zu hoch für die Leichtgewichtsklasse ist, wohl auch zwei der leichtesten Starterinnen in diesem Rennen, das erwartungsgemäß von der Olympia-Bronzemedaillengewinnerin Magdalena Lobnig dominiert und mit einem Riesen-Vorsprung gewonnen wurde. Ein Spitzenplatz war realistischerweise ein Ding der Unmöglichkeit und auch nicht das Ziel für diese Indoor - das war eine positive Entwicklung zu zeigen, die persönliche Bestleistung zu verbessern und damit auch zu sehen, dass das Mehr an Training der letzten Monate schlussendlich Früchte trägt. Ein Testrennen im Dezember war bei Chiara trotz vorherigem guten Training daneben gegangen, Saskia war damals nicht fit und gleich gar nicht gerudert, was dann bei beiden jungen Damen dann etwas Selbstzweifel zur Folge hatte, die Trainingsleistungen vor der Indoor gaben aber doch Anlass zu Optimismus.

Bei der Indoor erbrachten beide Schwestern tolle Leistungen: Chiara war mit 7:33,4 um 13,7 Sekunden schneller als im Dezember und verbesserte damit auch ihre persönliche Bestleistung um 5,7 Sekunden. In der ÖM-Wertung bedeutete das den 8. Rang (0,1 Sekunden hinter Birgit Pühringer von Ister Linz). Aber auch Saskia konnte mit 7:40,7 ihre persönliche Bestleistung deutlcih verbessern, nämlich sogar um 8,3 Sekunden, womit sie Rang 9 belegte.

Junioren A (Wettlampfdistanz 2000m):

Auch bei Dominik Reimann ging es in erster Linie um die persönliche Entwicklung, auch bei ihm konnte kein Platz im Spitzenfeld erwartet werden. Die Vorbereitung war mit 2 Weisheitszahn-Operationen in den beiden Monaten vor der Indoor und dann noch einer Erkrankung wenige Wochen vor der Indoor nicht ideal, er war daher auch den Test im Dezember nicht gerudert. Dominik hat dennoch den Umständen entsprechend gut trainiert, und die Trainingsleistungen vor dem Wettkampf durften auch bei ihm trotz der widrigen Umstände auf eine persönliche Bestleistung hoffen lassen. Diese lieferte dann auch er ab: Mit 6:58,3 knackte er erstmals die 7-Minuten-Marke und verbesserte seine persönliche Bestzeit deutlich um 8,3 Sekunden.

 

Auch im Masters-Bereich nahmen einige Wikinger an der Indoor teil, und zwar durchaus erfolgreich. Wie schon erwähnt wurden die Masters-Rennen heuer erstmals als ÖM gewertet, die Wettkampfdistanz liegt bei 1000m.

Masters Frauen B (40-49jährige):

Wie in den Jahren zuvor war Ute Simma hier eine Klasse für sich. Sie gewann in 3:33,2 mit 10,2 Sekunden Vorsprung auf die Zeitplatzierte die Goldmedaille und darf sich damit heuer erstmals auch Österreichische Indoor-Masters-Meisterin nennen - herzliche Gratulation!

Masters Frauen C (50-59jährige):

In diesem Rennen bzw. dieser Altersklasse war Bettina Siess für den RV Wiking am Sart - mit 3:58,4 konnte sie sich knapp (um 1,4 Sekunden) den 3. Rang und damit die Bronzemedaille sichern!

Masters Männer B (40-49jährige):

Bei seinem ersten Antreten bei einer Indoor belegte Markus Schrott in 3:44,6 den 6. Rang.

 

 

09.02.2022, Trainer

Zurück zur Übersicht