Berichte

Die U23-WM 2017 in Plovdiv ist eröffnet!

Am gestrigen 18.07.2017 wurden die diesjährigen U23-Weltmeiserschaften der Ruderer im bulgarischen Plovdiv feierlich eröffnet. Die Bregenzerin Sarah Reimann ist mit ihrer Linzer Partnerin Miriam Kranzlmüller ab Donnerstag, den 20.07.2017 im Einsatz.

Nach einer intensiven Vorbereitung in den Wochen nach der erfolgreichen WM-Qualifikation (Trainingslager der U23-Nationalmannschaft in Völkermarkt 1. - 8. Juli, gemeinsames Training in Linz/Ottensheim 11. - 16. Juli) wird es für Miriam und Sarah nun endlich ernst.

 

Das gesamte U23-Rowing Team Austria reiste am Montag (17. Juli) nach Bulgarien und absolvierte bereits die ersten Trainingseinheiten auf der Wettkampfstrecke, einer künstlich angelegten Ruder- und Kanu-Anlage. Wider Erwarten waren die Temperaturen (vorerst) recht angenehm, nämlich deutlich kühler als die erwarteten über 30°C. Gestern am Abend erfolgte dann im Amphitheater von Philippopolis (dem heutigen Plovdiv) die Eröffnungszeremonie dieser U23-WM, an der über 800 Athleten aus 53 Nationen teilnehmen.

 

Die ersten Vorläufe beginnen heute am Nachmittag (19.07.2017). Für den „Wiking-Doppelzweier“ (Wiking Linz/Wiking Bregenz) Miriam und Sarah geht es ab Donnerstag los – dann starten sie nämlich um 09:35 Uhr im 3. Vorlauf des U23-Frauen-Doppelzweiers gegen die Boote aus Russland, Kroatien und Litauen. Bei 14 startenden Booten in dieser Bootsklasse steigen jeweils die schnellsten 3 Boote der 3 Vorläufe direkt ins samstägige Semifinale auf, die restlichen Boote müssen in den Hoffnungslauf am Freitag, wo wieder die 3 schnellsten Boote das Dutzend der Semifinalteilnehmer komplettieren, während der Rest am Samstag das Finale C bestreiten wird.

 

 

Das gesamte Team Austria:

Leichtgewichts-Frauen-Einer: Anja Manoutschehri (Albatros Kagenfurt); Trainer: Thomas Kornhoff (Albatros Klagenfurt)

Leichtgewichts-Männer-Einer: Jakob Zwölfer (STAW); Trainer: Aram Lemmerer (STAW)

Leichtgewichts-Frauen-Doppelvierer: Laura Arndorfer, Louisa Altenhuber, Petra Kaudelka (alle LIA Wien), Valentina Tollinger (Möve Salzburg); Trainer: Roman Arndorfer (LIA Wien)

Männer-Einer: Lukas Reim (Möve Salzburg); Trainer: Mario Reim

Frauen-Doppelzweier: Miriam Kranzlmüller (Wiking Linz), Sarah Reimann (Wiking Bregenz); Trainer: Thomas Böhler (Wiking Bregenz)

Männer-Zweier ohne: Florian Walk (STAW), Maximilian Kohlmayr (Albatros Klagenfurt); Trainer: Wolfgang Sigl (ÖRV)

Männer-Vierer ohne: Ferdinand Querfeld, Rudolph Querfeld, Christoph Seifriedsberger (alle LIA Wien), Gabriel Hohensasser (RV Villach); Trainer: Wolfgang Sigl (ÖRV)

Leichtgewichts-Männer-Doppelvierer: Rainer Kepplinger, Julian Schöberl (beide WSV Ottensheim), Julian Brabec (Ausseerland), Sebastian Kabas (Friesen Wien); Trainer: Fabio Becker (ÖRV)

Männer-Doppelvierer: Maximilian Rachbauer, David Neubauer (beide WSV Ottensheim), Jörg Auerbach (Ausseerland), Bruno Bachmair (LIA Wien); Trainer: Christoph Engl (ÖRV)

Der RV Wiking Bregenz wünscht dem gesamten Rowing Team Austria viel Erfolg!

19.07.2017, Trainer















Zurück zur Übersicht